Plastikball-Feedback

Wie wir bereits informiert hatten, wird es aus Sicherheitsgründen den Zelluloidball bald nicht mehr geben. Die ersten Feedbacks zeigen, dass man sich an das neue Material zuerst noch gewöhnen muss: Die Plastik-Tischtennisbälle klingen kaputt. Der Ballabsprung ist höher und anders. Die Rotation beeinflusst den Ballabsprung nicht so sehr, wie bei den normalen Bällen. Es ist mehr Kraftaufwand nötig, um die gleiche Rotation zu entwickeln. Der Ball nimmt weniger Rotation an. Die Flugbahn ist durch die geringere Rotation flacher. Die Plastikbälle sind härter und ermöglichen einen gleichmäßigeren Ballabsprung. Die Bälle fühlen sich auch beim Schlagen härter an. Die Rotation ist schwerer einzuschätzen. Im Moment gibt es noch Lieferengpässe. Doch der neue Ball wird wohl bereits 2015 auch in den unteren Ligen zum Einsatz kommen.

http://tischtennisbaelle.blogspot.ch/

 

2 thoughts on “Plastikball-Feedback

  1. Der Ball ist bereits auf dem Markt. Die Schläger werden sich aber nicht gross verändern. Für technisch weniger starke Spieler ist die Entwicklung wohl eher ein Vorteil, weil dann die Topspinnspezialisten nicht mehr soviele stark geschnittene Bälle entwickeln können, wie bis anhin. Es wird dann auch wieder längere Ballwechsel geben.

  2. Nicht gerade rosige Aussichten! Hoffe der Ball kommt erst dann, wenn sich die Schlägertechnologie entsprechend angepasst hat und der Ball auch ausgereift ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.