Nov 15

Handberührung – neue Regelung

Ab und zu passiert es, dass der Ball die Hand oder den Finger berührt. Wie wir wissen, ist das kein Fehler. Allerdings war es bisher einer, wenn nach der Hand/Fingerberührung der Ball den Schläger noch berührt hatte. Eine solche unbeabsichtigte Doppelberührung (double hit) ist nun erlaubt. Dies wird im Video Pingskills.com erklärt. Die Pingskills videos sind übrigens die besten Schulungsvideos, die ich kenne.

 

Mai 13

Jonglieren fördert Koordination im Tischtennis

Ob mit Orangen, Äpfeln, Tennisbällen…jeder von uns hat es schon einmal versucht. Jonglieren zu können, ist eine Faszination, die fast jeden reizt. Jonglieren ist eine körperliche und zugleich geistige Herausforderung und fördert die Feinkoordination und die körperliche Intelligenz, wie sie auch im Tischtennis gebraucht wird.

DSC_0531-Arbeitskopie-2DSC_0531-Arbeitskopie-2DSC_0531-Arbeitskopie-2

Wer schafft es als erster mit 3 Tischtennisschläger zu jonglieren? Hier mal eine kleine Hilfe wie ihr mit 3 Bällen innert kurzer Zeit die Basis des Jonglierens systematisch erlernen könnt: http://www.youtube.com/watch?v=03VNHsU2jZE

Mrz 28

Wer schlägt jetzt schon wieder auf?

Diese Frage stellt sich doch immer mal wieder und ist auch ärgerlich. Plötzlich wird das Spiel aus irgendwelchem Grund unterbrochen, Störball etc. und beide Parteien wissen nicht mehr, wer jetzt nun das Spiel wieder fortsetzen muss. Dabei kann man es sich doch so einfach merken. Meistens weiss man ja den Punktestand noch und auch wer tatsächlich den Satz mit dem Serviceaufschlag begonnen hatte.

DSC_0517-Arbeitskopie-2DSC_0515-Arbeitskopie-2

Also überlege dir Folgendes:

1. Wenn du an der Reihe mit Zählen bist, bist du gleichzeitig der Chef im Ring und  auch verantwortlich , wie es bei einem Unterbruch weitergehen muss. Lass dich von dem Gegenüber nicht beeinflussen und versuche dich kurz nur auf diese eine Sache zu konzentrieren und entscheide schnellstmöglich.

2. Du zählst ja und hast demzufolge mit dem Aufschlagen begonnen. Du addierst nun den Punktestand, zum Bsp. 7:8 = 15. Uebrigens bei 7:8 ist sowieso dein Gegner nochmals dran der liegt ja einen Punkt im Rückstand. Aber du bist dir ja nicht sicher, ob du tatsächlich richtig gezählt hast, villeicht ist ja auch 8:7. Deshalb mache noch kurz folgende Ueberlegung:

Du hast ja bereits bei 0 aufgeschlagen dann wechselt es wieder zu dir bei 4 dann bei 8 dann bei 12 dann bei 16…ahhhah dämmerts bei 15 bist du ja noch gar nicht dran. Dein Gegner spielt also noch einmal auf und gleichzeitig hast du auch die Bestätigung, dass du ja richtig gezählt hast.

Falls du den Satz mit dem Aufschlag begonnen hast, ist die einfachste Überlegung daher: Wenn es genau wieder durch 4 teilbar ist, dann bist du wieder dran.

Natürlich ist das ja alles klar. Nur, in der Hitze des Gefechts hat man schnell einmal einen Hänger. Mit dieser Eselsbrücke sollte es nun kein Problem mehr sein zu einer schnellen Entscheidung zu kommen.

Aug 27

„Everything you know is Pong…“ – Ein Buchtipp

Hallo Pinger und Ponger und Tischtennisspieler

Ich habe gerade einen Artikel mit einem Buchtipp gefunden. Es scheint eine Bildersammlung aus verschiedenen Epochen des Tischtennis zu sein, das unter anderem auch bekannte Personen beim Spielen portraitiert.

Wer kennt diesen bärtigen Herrn, dessen Schlägerhaltung zu wünschen übrig lässt?

Unter folgendem Link könnt ihr den Artikel lesen: Buchtipp

Das Buch kann bei Amazon unter folgendem Link erworben werden: Everything you know is Pong: An illustrated history of table tennis